Na klar! Unbedingt sogar! Und nein: Diesmal geht es nicht um Sex und auch nicht um einen flotten Dreier. Vielmehr geht es darum, ob man in einer Beziehung auch getrennt voneinander etwas tun darf.

PAARE, DIE WIE ZWILLINGE ODER WIE FREMDE SIND

Freilich gibt es sie noch: Die Paare, die einfach alles gemeinsam unternehmen. Die auch alles teilen. Die immer „aufeinander kleben“. Wie Zwillinge!

Und freilich gibt es auch sie: Die Paare, die immer eigene Wege gehen und sich nur zuhause am Esstisch gemeinsam wiederfinden. Hauptsache sie gehen getrennte Wege – vor allem im Job.

Beides ist wichtig, denn ohne Gemeinsamkeiten gibt es keine Beziehungsbasis. Und ohne Freiheiten auch nicht! Aber wie immer im Leben ist es das Maß, das wichtig ist. Qualität vor Quantität, sag ich da.

BEISPIEL 1: ER ZU IHR

Gerade neulich sagt mein Mann: „Ich geh heute alleine Mountainbiken!“.

Ich so: „Wie bitte? Habe ich mich verhört? Ich liebe Mountainbiken. Wieso sollte ich nicht dabei sein?“

Er: „Ich will endlich einmal eine g’scheite Tour machen. Was Wildes. Das kann ich nur ohne dich tun.“

Ich bin sauer. Er fährt alleine. Kleine Ehekrise.

Am Ende ist es doch gut, dass er alleine fuhr. Er konnte sich austoben. Er konnte einen Berg erklimmen, der mir zu steil gewesen wäre. Auch daraus hätte eine Krise resultiert, denn ich hätte gejammert: „Immer muss ich so steile Berge hinauffahren.“ Vermutlich hätte ich sogar geheult.

BEISPIEL 2: SIE ZU IHM

Anderer Tag.

„Gehst du heute mit ins Theater?“, frage ich vorsichtig.

Er: „Nein! Du weißt doch, dass mich Theaterstücke nicht interessieren! So hast du mich nun mal geheiratet! Und das wird sich nicht ändern.“

Ich bin wieder sauer. Wieso kann er meine Interessen nicht teilen?

Am Ende war wieder alles gut: Ich saß entspannt im Theater, nicht mit meinen Gedanken in ihm hängend. Nicht mit Schuldgefühlen in der Vorstellung sitzend, dass ich ihn „mitgeschleppt“ habe. Ich konnte genießen, abspannen und neue Leute kennenlernen.

Also, meine Lieben: Macht mal ab und zu Dinge alleine! Das Beste daran ist, dass man sich wieder etwas zu erzählen hat und sich wieder aufeinander freut.

WAS FÄLLT AUF?

Tja, das ist ganz glasklar: Die Frau ist sauer, wenn der Mann nichts mit ihr unternimmt. Der Mann hingegen ist froh, wenn die Frau einmal etwas alleine macht und unterstützt sie obendrein noch beim Bewahren IHRER Freiheiten. Was lernen wir daraus: Engt euch nicht gegenseitig ein! 😉

DIRTY DANCING LÄSST GRÜSSEN

Auch aus Filmen kann man lernen. So hatte doch damals Patrick Swayze alias Johnny zu seinem „Baby“ gesagt:

„Das ist mein Tanzbereich. Und das ist dein Tanzbereich.“

So sollte es auch in einer Beziehung sein. Jeder sollte seinen Tanzbereich haben und trotzdem sollte man miteinander tanzen (können)! Es ist also wichtig, sich nach ein paar getrennten Aktivitäten wieder einmal zu treffen, um in das gemeinsame Leben einzutauchen. Oho. Eintauchen. Dabei meine ich aber nicht nur Sex, gell!

LEBEN 1 IN EINER BEZIEHUNG

Das ist IHR eigenes Leben. Sei es, dass SIE es mit Shopping, Freundinnen, Sport, Theater, Tanzen verbringt. Egal. Hautsache, SIE bewahrt sich IHRE Interessen und IHR Leben. Sie macht jedenfalls das, was er nicht mag. Und auch das, was nur IHR gehört.

Irgendwie tu ich so viel gerne, dass ich da jetzt gar kein einzelnes, passende Foto gefunden hab…. ;-))

LEBEN 2 IN EINER BEZIEHUNG

Das ist SEIN Leben. Gerade Männer brauchen immer wieder ihre „Höhle“, ihren Rückzugsort. Sei es, um alleine zu sein oder sich mit ihren Kumpels zu treffen. Sport – egal ob AKTIV (am Drahtesel, im Fitness-Center, den Skiern, dem Surfbrett) oder PASSIV (vor dem TV oder live am Rand des Fussballstadions) – gehört da vermutlich auch in nicht allzu geringem Maß dazu. Da passt SIE nicht hinein.

LEBEN 3 IN EINER BEZIEHUNG

Das ist das GEMEINSAME Leben. Es gibt ja bei jedem Paar Gründe, warum sie zusammen sind. Sei es, weil sie beide gerne Frühstücken gehen. Sei es, weil sie der Sport verbindet. Sie es, weil sie Theater lieben. Egal. Was auch immer es ist: Das ist Leben 3.

ANMERKUNG

Ja, auch homosexuelle Paart sollten 3 Leben haben. Sorry, bitte, dass ich oben jetzt nur ER und SIE geschrieben habe, aber sonst würde sich ja gar keiner mehr auskennen!

FAZIT

Mittlerweile haben mein Mann und ich auch DREI Leben. Auch wenn Leben 1 und Leben 2 gerade nicht sehr aufregend sind, so schafft es jeder von uns beiden trotzdem SEINEN Rückzugsort zu finden. Im Moment unterteilen wir sogar noch in Leben 3 und Leben 4: Das ist jenes mit und ohne unsere Kinder. Aber gut, das ist wohl wieder eine andere Geschichte…….