DARF MAN EIN FAKE-PROFIL AUF INSTAGRAM HABEN?

Fake news. Fake nose. Fake Gucci-bag. Was ist schon echt im Leben? Die Instagram Profile schon gar nicht!

GOLDENGIRL_50

Ich bin “Mara Milo, Golden Girl 50plus on her way to a happy lifestyle! Oldie but Goldie”. Mein Profilname ist “goldengirl_50”. Auf diesem Profil poste ich komplett das Gegenteil von dem, was ihr auf gefaehrlich_ehrlich präsentiert bekommt. Da gibt es keine kritischen Fragen und schon gar keine provokanten Antworten. Es gibt nur die „Honigkuchenpferd-Happy-Beppy-Welt“. Das gefällt den Leuten. Da wird ein paar hundert Mal pro Bild auf „gefällt mir“ gedrückt, denn das kann man hier tun, ohne den Text dazu lesen zu müssen und ohne über etwas nachzudenken. Da ist das bei gefaehrlich_ehrlich schon anders, gell.

FAKE WORLD

Aber ich habe diese „Fake World“ langsam liebgewonnen. Warum? Weil ich weiß, dass auch ich in dieser Welt nicht nachdenken muss. Da folge ich auch nur den Leuten, die sogenannte „feel-good-pics“ posten. Wohlfühlen ist hier angesagt. „Good vibes“ schwappen auf einen automatisch über, bei so viel Sonnenschein und Wärme in dieser Community. Da ich auch niemanden persönlich kenne von meinen „Followers“, so tangiert mich rein gar nichts emotional. Einmal drüber schauen und weiter klicken. Oberflächlich?

EINTAUCHEN IN DIE SINNLOSIGKEIT

Ja, es ist sinnlos und total oberflächlich. Und im Prinzip wollte ich das Fake Konto löschen, sobald ich die 1000 Follower Marke überschritten hatte. Aber durch den Wohlfühlcharakter von Mara Milo bleibe ich noch ein wenig. Nicht nur deshalb. Auch wegen der Fotos. Ich liebe es, zu fotografieren und mit den Fotos ein paar Leute zu beglücken ist ein schönes Gefühl. Ich gebe auch zu, dass es ein schönes Gefühl ist, wenn man am Ende für sein Foto ein paar hundert „Likes“ bekommt, im Gegenzug zu den Bildern, die ich auf gefaehrlich_ehrlich stelle und dafür höchstens 50 bis 60 Herzerl einheimse, wie bei diesem Bild (verglichen mit dem fast gleichen Bild bei goldengirl_50, für das ich über 540 Herzerl bekam!!):

KOMMENTARE

Auch die wenigen Kommentare, die unter meinen goldengirl_50 Fotos eintrudeln sind nur von der Sorte: „Toll! Super Bild! Thumbs up!“ Das fühlt man sich dann ein bisschen geschmeichelt. Leider bin ich zu faul, um auch andere Bilder zu kommentieren. Da merke ich schon: Wenn man da aktiv auf Instagram voranschreitet und Bilder „liked“, den Konten folgt und kommentiert, dann erhält man das auch retour. Tut man es nicht, so verliert man schnell seine „Anhänger“. Ergo: Je aktiver ich als Mara Milo bin, desto mehr wächst meine fremde Community.

FAZIT

Die Leute wollen sinnlos unterhalten werden und nicht mehr nachdenken. Sie wollen Bilder – keine Texte. Sie wollen „positive vibes“ und keine Fotos, die einen runterziehen. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich das gut finde. Sagen wir mal so: Solange sich die Menschen in einer Welt abseits von Instagram und Co. Gedanken über gewisse Dinge machen würde ich das gutheißen. Ich befürchte jedoch, dass unsere Gesellschaft zusehends abstumpft, denkfaul und unkritisch wird. Hoffentlich täusche ich mich.

Trau dich und sei gefährlich ehrlich!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.