DARF MAN ALLES FÜR’N HUGO TUN?

Jawoiiiii!

HUGO – damit meine ich das Erfrischungsgetränk – ist immer noch ein geniales „Sommerschlürfgenießerwasserl“!

Holladidlduuuuuu! Heute geht es bei mir ungefährlich ehrlich zu! Ich verrate euch GENIESSERREZEPTE für den SOMMER!

RICHTIG G’SUND!

Der Holunder schützt vor Krebs und Herzleiden. Obendrein helfen die die getrockneten Blüten (in Form von Tee) gegen Infektionen der oberen Atemwege und senken auch das Fieber.IMG_6728

Was haben sie noch so drauf, die Holunderblüten? Sie entwässern und fördern das Ausscheiden von Giftstoffen. Dadurch bringen sie eure Nieren auf Trab! Noch viel cooler: Die Blüten entspannen euch und beruhigen eure Nerven. Somit werden eure etwaigen Ängste und depressive Verstimmungen quasi in Luft aufgelöst.

HOLUNDERBLÜTENSAFT

Wollt ihr selber irgendwas mit den Blüten machen, dann tut dies JETZT! Die Blüten gibt es nur im Mai und Juni – und das an allen Ecken und Enden und obendrein GRATIS!

Ich hab’ ein ziemlich einfaches, leckeres und cooles Rezept für euch ausprobiert.IMG_6843

Voilà:

  • 25 Holunderblüten-Dolden
  • 1,5 l Wasser
  • 1,5 kg Zucker
  • 1 Bio-Zitrone
  • 20g Zitronensäure
  1. Am besten pflückt ihr die Holunderblüten, wenn es schön sonnig ist. Wichtig ist auch diese unmittelbar (bis zu 1 Stunde) nach dem Pflücken zu verarbeiten.
  2. Wasser zum Kochen bringen und den Zucker unterrühren. Umrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  3. Leert die Zuckerlösung über die Holunderblüten. Dann gebt die geschnittene Zitrone und die Zitronensäure dazu.
  4. 1 – 2 Tage an einem dunklen Ort zugedeckt rasten lassen.
  5. Benutzt ein feines Sieb, wenn ihr den Sirup in Flaschen füllt, um die letzten Insektenreste zu filtern.IMG_6865

ALLES FÜR’N HUGO!

Auch wenn jetzt viele sagen: „Na geh, HUGO war letztes Jahr und vorletztes Jahr!“, sage ich: „Hugo geht immer!“. Und diejenigen, die solche Möchtegern-mit-der-Mode-Geher sind, denen sage ich: „Tut doch einfach, was gefällt und nicht immer das, was euch die Werbung vorgaukelt!“

Also, falls ihr es vergessen habt, der HUGO wird so gemischt:

  • Holler-Sirup
  • Weißwein (oder auch Prosecco)
  • Mineralwasser
  • Zitronenscheibe
  • Eiswürfel
  • 1 Blatt Minze

Diesmal gibt es das Rezept ohne Mengenangaben, da ihr euch den HUGO herrichten könnt, wie ihr wollt. Mal leichter, mal stärker, mal süßer, mal saurer. Je nach Lust und Laune!

UND DER SOMMER KANN KOMMEN! PROST!

IMG_7164

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s